Sie sind die Starsky & Hutch jeder Jazzbühne: Roman Babik und Mickey Neher, kurz: RoMi. Ein Duo, das keins ist. Mehr eine Bigband auf drei Quadratmetern, die mit Schlagzeug und Keyboards das Publikum von den Stühlen reisst. Ihr Sound ist so fett, satt und präsent, dass nichts mehr dazwischen passt. Außer vielleicht eine Sängerin wie Jeannine Nowicki. Die 25-jährige Lehramtsstudentin hat immer schon Musik gemacht, lernte Klavier und Geige und nahm lange Zeit Gesangsunterricht. Diese Liebe zur Musik konnte ihr auch ein Motorradunfall nicht nehmen, der sie vor acht Jahren an den Rollstuhl gebunden hat und ihr mit einer Sehbehinderung das Notenlesen schwer macht. Zusammen mit RoMi zeigt sie, welche Kraft Musik freizusetzen vermag – bei sich selbst und beim Publikum.

Veranstaltungsort:

Autismus Wuppertal, Haus Galahad, Werderstraße 72, Wuppertal-Vohwinkel, 19:30 Uhr, Eintritt frei

Werderstraße 72, Wuppertal-Vohwinkel

Links: Jeannine Nowicki (Foto: Andre Scolick), Rechts: RoMi: Mickey Neher, Roman Babik (Foto: privat)

Veranstalter

KSL Düsseldorf