Oft schon hat der Wuppertaler Autor und Bühnenliterat Jörg Degenkolb-Değerli einen gewissen Hang zur Hypo­chondrie humoristisch in seinen Texten thematisiert. Was bei Auftritten für viele Lacher sorgt, ist privat eher – anstrengend. Und ausgerechnet er, der permanent mit der Vergänglichkeit hadert und an jeder Ecke mit Tod und Verderben rechnet, trifft bei einem Poetry Slam in Essen Rene Naumann. Der heute 28Jährige hatte einen Schlaganfall – mit 22 Jahren! Und mit allen gefürchteten Folgen wie Lähmung und Sprachverlust. Dass sich Rene Naumann seit 2014 auf Slam-Bühnen stellt und eigene Texte vorträgt, hat Jörg Degenkolb-Değerli nachhaltig beeindruckt. Gemeinsam werden die beiden im Rahmen des KulturTandems eine Lesung gestalten, mit humorvollen und tiefsinnigen Texten vom Leben und Nichtleben

Veranstaltungsort:

CAP Frischemarkt, Am Ringelbusch 9, Wuppertal Eckbusch, 17:00 Uhr, Eintritt frei

Am Ringelbusch 9, Wuppertal-Eckbusch

Links: Rene Naumann (Foto: privat), rechts Jörg Degenolb-Değerli (Foto: Pixelbunker)

Veranstalter

KSL Düsseldorf