seit dem 01. Januar 2018 fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) von Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen, um die  umfassende selbstbestimmt Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben zu stärken. Der Blinden- und Sehbehindertenverein Westfalen (BSVW) unterstützt dieses Anliegen mit einer Beratungsstelle Schwerpunkt „Sehen“ in Dortmund. Dort bieten wir ausführliche Beratung zu Rehabilitations- und Teilhabeleistungen, zu Ansprüchen auf Hilfsmittel und zu allen Themen rund um die Alltagsbewältigung mit Sehverlust.
 
Auch Sie leisten in diesem für viele Menschen entscheidenden Aufgabenbereich unverzichtbare Arbeit. Deshalb laden wir Sie anlässlich der Eröffnung unserer Beratungsstelle herzlich ein zu einer

Fachveranstaltung
 
am Mittwoch, 05.09.2018 von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
in das barrierefreie Tagungszentrum Blickpunkt,
Märkische Str. 61 – 63, 44141 Dortmund
 
Gemeinsam mit vielen Kolleg*innen der Leistungsträger, Leistungserbringer, Vertretern aus Verwaltung, Politik und Gesellschaft möchten wir dabei eine erste Grundlage für den Aufbau eines fachlichen Netzwerks schaffen, das die umfassende nachhaltige Unterstützung von Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen trägt.
 
Neben kurzen Impulsvorträgen unserer Landesbehindertenbeauftragten, Claudia Middendorf, und des Rehabilitationsforschers Dr. Heinz Willi Bach der Universität Marburg freuen wir uns auf Sie und auf  ausreichend Gelegenheit zum Austausch untereinander bei kühlen Getränken und einem kleinen Imbiss. Um besser planen zu können, bitten wir Sie um Anmeldung unter dortmund@beratung-sehen.de.
 

44141 Dortmund, Märkische Straße 61-63

EUTB Logo