Zwei gehörlose Kinder unterhalten sich
Zwei gehörlose Kinder unterhalten sich

Frühförderung gehörloser und hörbehinderter Kinder

Es wird derzeit eine Handreichung für betroffene Eltern, HNO-Ärzte, Kinderärzte über geeignete Frühfördermöglichkeiten sowie über Elternberatung und Peer-to-Peer Beratung erstellt, damit in Zukunft die Kommunikationsentwicklung betroffener Kinder gefördert wird. Darüber hinaus soll die Veranstaltung als Kompetenztraining und Sensibilisierung für Eltern der hörbehinderten Kinder genutzt werden. Die Veranstaltung soll über die Potenziale tauber Kleinkinder informieren und ihre Angehörigen ermutigen, die Identität ihrer Kinder zu stärken. Damit leistet das KSL-MSi-NRW einen weiteren Beitrag zur Umsetzung der UN BRK und der gleichberechtigten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. In Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen plant das KSL-MSi-NRW in einer “hörenden” Kita und Schule in Gütersloh einen Gebärdensprachkurs zu geben, um den Weg für die Inklusion vor zu ebnen.